Stirnzahnräder

Zahnradvermessung

Das Vermessen von Evolventenverzahnungen ist ein weiterer Kompetenzschwerpunkt bei GEOMESS.

Grundsätzlich können wir alle Zahnräder ab Modul 0,3 und Kopfkreis-Durchmesser bis 900 mm vermessen. Die Messobjekte können bis zu 250 kg schwer sein.
Das Vermessen findet entweder mit dem Drehtisch und dem SP25-Tastsystem statt oder ohne Drehtisch taktil bzw. scannend mit dem SP25.

Wir sind in der Lage, ab Qualität 5 nachzuweisen. Durch Messvergleiche mit Meisterrädern der Robert Bosch GmbH ist eine Wiederholgenauigkeit <0,002 nachgewiesen worden.

Wie in unseren Akkreditierungsunterlagen beschrieben, sind wir auch für diese Messung zugelassen. Die verwendete Software Gearpak von Mitutoyo ist PDB-seitig überprüft und freigegeben.

Klare Dokumentation

Sämtliche zahnradrelevanten Daten werden auf dem Protokoll klar und verständlich wiedergegeben. Die Form der Darstellung ist wählbar. Wir können die Profile und Linen um 90 Grad drehen oder auch separat vergrößert ausgeben.

Die Kopf- und Fußkreis-Durchmesser werden auf einem zweiten Prüfbericht mitgeliefert. Durch die grafische Darstellung der Rundheit können eventuelle Mittenversatzwerte genau festgestellt werden. Der Startpunkt wird auf dem jeweiligen Rad markiert, um die Interpretation der Ergebnisse zu erleichtern.

Auch ist auf jedem Protokoll das Bild des vermessenen Teils sichtbar. Somit sehen unsere Kunden, wie das Teil aufgespannt war. Und uns erleichtert diese Dokumentation, eine Wiederholungsmessung durchzuführen.

Alle Arten von Zahnrädern messbar

Das Material der Zahnräder und ihre Herstellungsart spielen keine Rolle. Durch das fast kräftefreie Messen ist keine Verformung zu erwarten.
Alle Zahnräder, die zum Vermessen bereit liegen, werden zunächst -falls notwendig- gereinigt und temperiert.
Die Ausrichtung findet immer auf dem Element statt, das auf der Zeichnung bzw. vom Kunden angegeben ist.
Auch können wir Planetenräder vermessen, die keine Mittendefinition haben. Hierzu wird das Zahnrad in sich selbst betrachtet.

Seit 1993 haben wir schon über 1.000 Zahnräder vermessen. "Geht nicht" gibt es bei uns nicht. Egal ob breitenballige oder höhenballige Zahnräder, Zahnsegmente, Sonderverzahnung mit unterschiedlichen Zahndicken: Alle Objekte konnten wir zur vollsten Zufriedenheit unserer Kunden vermessen.

Die Messobjekte kommen aus der ganzen Welt zu uns: Australien, Spanien, Frankreich uvm... Um Sprachbarrieren zu umgehen haben wir die Möglichkeit, die Protokolle in 20 Sprachen auszugeben. Das Protokoll der Kopf- und Fußkreismessung können wir in Englisch und Deutsch editieren. Französisch und Spanisch folgen in Kürze.

Akkreditierung

Geltungsbereich der Akkreditierung (Auszug):
"AA-1.5:2006 Prüfung von Stirnradverzahnungen entsprechend DIN 3960 bis DIN 3962 und Wälzabweichungen entsprechend DIN 3963 an Bauteilen aus unterschiedlichen Werkstoffen."

 

Protokoll

Protokoll Gearpak